Hier lesen Sie über

  • Wander-Bücher
  • Wandern im Internet

Auf Schusters Rappen über Stock und Stein

Bergauf und bergab. Wander-Bücher für Sie gelesen

Zu Fuß über Felder und Wiesen zu streifen, durch Augebiete, Wälder und Hügellandschaften zu wandern, über Almpfade und Klettersteige einen Berggipfel zu erreichen oder entlang von Bächen und rund um Seen die Seele baumeln lassen - ist das nicht wunderbar?

Darüber lesen Sie mehr in Wander-Büchern, -Broschüren und im Internet:

  • Kärnten
  • Niederösterreich
  • Steiermark
  • Österreich. Süd und Ost
  • Slowenien
  • Wandern Online

Auf Schusters Rappen durch Kärnten

Ingrid Pilz. Wanderparadies Kärnten

 

2013. Die Kärntner Landschaften und Bergregionen beeindrucken mit ihrer Vielfalt: Gletscher, schroffe Felsgipfel und sanfte Bergrücken, naturbelassene Gebirgsseen, Wasserfälle und wilde Schluchten, ausgedehnte Wälder und Kulturflächen. Dorthin entführt die aktualisierte Ausgabe des großformatigen Wander-Bildbands mit 248 Bildern, darunter viele außergewöhnlich schöne Panorama-Aufnahmen, und lädt ein zu 100 Touren: Zu gemütlichen Wanderungen mit der Familie und zu langen Bergtouren, auf bekannte und auch wenig bekannte und einsamere Gipfelrouten, die von der Autorin alle selbst begangen wurden. Lesenswertes Hintergrundwissen zur Region enthalten ihre Ausführungen zu Flora und Fauna, Geologie, Sehenswürdigkeiten und Brauchtum. Überaus praktisch ist der kleine Tourenführer zum Herausnehmen mit exakten Wegbeschreibungen, Kartenausschnitten, Angaben zu Schwierigkeit, Unterkunft und Einkehr.


Wanderparadies Kärnten. Über 100 erlebnisreiche Wanderungen und Bergtouren. 2. Auflage.

Styria regional Carinthia 2013. 208 Seiten und 120 Seiten Tourenführer.

Tatjana Gregoritsch. Wörthersee Wanderungen

 

2013. Mit 55 gemütlichen, 1 bis 2 Stunden-Spaziergängen im handlichen Führer geht es rund um den Wörthersee: Tatjana Gregoritsch führt auf reizvollen Wegen, die zu jeder Jahreszeit begangen werden können und für alle Alters- und Fitnessstufen geeignet sind, auch zu Orten, wo berühmte Menschen einst wohnten und wirkten. Den Anfang macht Pörtschach, wo der Komponist Johannes Brahms seinen „für wenige Tage geplanten Aufenthalt auf zwei Jahre ausgedehnt hat“. Viele Wegrouten verlaufen auf Teilstücken des beliebten, blau-weiß-blau markierten, 55 km langen Wörthersee-Rundwanderwegs. Die detaillierten Schilderungen der Wege sind so lebendig, dass ich das Gefühl hatte, neben der Autorin zu gehen. Ihr besonderes Engagement für Wildpflanzen zeigen die ausführlich erläuterten Fotos vom Mauerpfeffer bis zum Scharbockskraut.

 

Wörthersee Wanderungen. 55 Touren für jede Jahreszeit.

Styria regional Carinthia 2013. 212 Seiten. € 19,99.

Dieter Buck. Genusswandern in Kärnten

 

2013. Kärnten ist ein überaus vielfältiges und reizvolles Wanderland, vom höchsten Berg der Alpenrepublik, dem Großglockner, über die sanften Gipfel der Nockberge bis in die malerische Seenlandschaft Unterkärntens: 50 sorgfältig ausgewählte, recht gemütliche und gut beschriebene Wanderrouten führen zu Wasserfällen und Burgen, über idyllische Almen und Berge und zu malerischen Seen. Mit einer Wanderzeit von einer bis maximal vier Stunden sind die Touren für die ganze Familie, einige sogar mit Kinderwagen, und für alle Altersgruppen geeignet. Der handliche Wanderführer im Taschenbuchformat führt durch ganz Kärnten, gibt auch Empfehlungen zum richtigen Wandern und zum Wandern mit Kindern und enthält im Umschlag eine Übersichtskarte, die eine grobe Orientierung und Auswahl erleichtert.

Genusswandern in Kärnten. 50 einfache bis mittelschwere Touren.

Styria regional 2013. 168 Seiten. € 19,99.

Niederösterreich und Wien zu Fuß entdecken

Konrad Kramar/Beppo Beyerl. Wienerwald für Entdecker

 

2016. Die Fülle wunderbarer Entdeckungsreisen für Wienerwald-Neulinge ist auch eine interessante und handliche Einladung für Wienerwald-Erfahrene, sich wieder einmal auf einen der 15 historischen Streifzüge in und um Wien einzulassen. Kurz zusammengefasste Tipps zu Anfahrt, Zeitaufwand und den Einkehrmöglichkeiten erleichtern die Entscheidung, sich auf den Weg zu machen, um ein Stück Wienerwald zu entdecken. Dabei hilft die Übersichtskarte auf den Seiten 10 und 11 mit den von Nord (Kahlenberg und Leopoldsberg) nach Süd (Von Berndorf auf den Guglzipf) gereihten Spaziergängen. Einzig ein Ausreißer führt in den Westen (Laaben, Michelbach und Hegerberg). Die miteinander verwobenen Wegbeschreibungen und Gechichten sind ein wahres Lesevergnügen, das man sich aber bereits vor Reisebeginn gönnen sollte, um sich auf versteckte Kleinode, Aussichtswarten, Volksmärchen und besondere Pflanzenwelten einzustimmen.

 

Wienerwald für Entdecker. 15 Spaziergänge auf historischen Spuren.

Amalthea Signum Verlag. Wien 2016. 1. Auflage. 224 Seiten. € 19.95.

Csaba Szepfalusi, Karel Kriz. Bergerlebnis Schneeberg & Rax

 

2013. Nur durch das tief eingegrabene Höllental getrennt wachsen die ungleichen Berg-Geschwister Schneeberg und Rax im Westen von Wien in die Höhe. Den ausführlichen und informativen „Vorspann“ darüber empfand ich ebenso angenehm und hilfreich wie die Schilderungen z. B. über die Trinkwasserversorgung von Wien oder die An- und Rückreisemöglichkeiten, da mir diese alpine Landschaft noch fremd war. Überaus detailliert werden dann die schönsten Bergwanderungen und Klettersteige der beiden Wiener Hausberge, ihre Hütten, Bergübergänge und Gipfel beschrieben. Mit über 200 Farbfotos und den interessanten perspektivischen 3D-Panoramenkarten wird eine großartige Gebirgsregion sehr schön porträtiert.

 

Bergerlebnis Schneeberg & Rax. Die schönsten Bergwanderungen und Klettersteige.

Styria regional 2002. 4., neu bearbeitete Auflage 2013. € 24,99.

Wanderbare Steiermark

Günter und Luise Auferbauer. Gesäuse

 

2017. Ganze 51 sorgfältig ausgewählte Touren, von 2 ¼ Stunden- bis 2 Tages-Wanderungen und ein 9-tägiger Gesäusehütten-Rundwanderweg, haben in dem kleinen und trotzdem sehr informativen, handlichen Wanderführer Platz gefunden. Das kompakte Inhaltsverzeichnis und die Übersichtskarte erleichterten mir die rasche erste Orientierung, bevor ich die ‚Begleittexte‘ durchsah und mich in den Ausführungen über das mir noch nicht so vertraute Gesäuse und die Ennstaler Alpen vertiefte.

Die sehr schön bebilderten Touren führen durch die Wildwasser- und Schluchtenlandschaften im Talboden und hinauf zu den Almen, Hütten, Felswänden und Gipfeln der alpinen Bergwelt. Wie z. B. die 3 Stunden Wanderung auf beiden Seiten der Enns entlang der Promenade im Gesäusegrund (Nr. 18, Rauchboden und Gesäuse-Stausee) oder die ‚Eroberung‘ zweier markanter Gipfel mit einem großen Erlebnis im ‚Kleinen Gesäüse‘ in 4 Stunden (Nr. 26, Kalbling, 2196 m, und Sparafeld, 2247 m). Da werde ich mich wohl bald auf den Weg machen.

 

Gesäuse mit Eisenerzer Alpen. 51 Touren. Rother Wanderführer.

Bergverlag Rother. 6. Auflage 2015. 152 Seiten. € 14,90.

Reinhard Sudy. Steirische Bergseen

 

2016. Die landschaftliche Schönheit und Vielfalt Österreichs spiegelt sich besonders reizvoll in der Steiermark, ihrem „grünen Herzen“, wider. Wald- und wasserreich erstreckt sie sich vom ewigen Eis des Dachsteins im Norden bis zu den sonnigen Weinhängen im Süden. Neben den Flüssen und Bächen, Klammen und Wasserfällen, Mooren und Thermen sind es vor allem die über 300 Bergseen, die das Land so besonders machen. Ich führe auf meinen Wanderungen zu den schönsten steirischen Bergseen in bezaubernde Gebirgs- und Hügelwelten, in stimmungsvolle Landschaften, vom Ausseerland-Salzkammergut bis an die Kärntner Grenze. Dabei erzähle ich von türkisblauen Gebirgsseen, idyllischen Karseen, gewaltigen Stauseen und wildromantischen Seenumrundungen.

 

Steirische Bergseen. Erlebnisreiche Wanderungen und Touren.

Styria regional 2016. 176 Seiten. € 29,90.

Andreas Adelmann. Ins Land einischauen

 

2016. Wald-, Alm- und Felslandschaften, Wildbäche, Wasserfälle und Bergseen prägen das steirische Berg- und Hügelland. Hier mitten hinein in zauberhafte Kulissen und hinauf zu wirklich atemberaubenden Panoramablicken führt der handliche, informative und reich bebilderte Wanderführer. Auf einfachen, familienfreundlichen oder auch fordernden, immer aber ausführlich beschriebenen Wegen geht es zu Aussichtspunkten, die die kleinen und größeren Mühen des Anmarsches belohnen. Ob auf den Loser, den Altausseer Hausberg, zum Friedenskircherl am Stoder, auf den Gstoder, den Zirbitzkogel oder den Schöckl, es sind immer Wandererlebnisse mit herrlichen Ausblicken.

 

Ins Land einischauen. Die schönsten Aussichtspunkte der Steiermark.

Styria regional 2016. 176 Seiten. € 22,90.

Christoph Oswald. Naturerlebnis Steiermark

 

2016. Dieses Buch ist nicht gerade neu, aber immer noch aktuell, ja fast zeitlos, und die hier vorgestellten Ausflugsziele, Naturerlebnisse, kurzen und ausgedehnteren Wanderstrecken halten, was er Buchtitel verspricht: Ein ‚Naturerlebnis Steiermark‘ ganz besonderer Art. Schon die Einführungen und Informationen der ersten 20 Seiten machen eindrucksvoll die Vielfalt des steirischen Lebensraums aber auch die Verantwortung bei seiner Nutzung bewusst. Knapp und sehr klar formuliert werden unter anderem Themen behandelt wie die Frage, ob Wanderungen in Naturschutzgebieten nicht ein Widerspruch sind, worum es beim Naturschutz wirklich geht und was Öko-Inseln sind; es gibt Anleitungen zur Verwendung des Buches und zur Erinnerung wichtige Verhaltens-Hinweise im Umgang mit unserer Natur.

Dann geht es los mit Österreichs wohl geheimnisvollstem Bergsee, dem Toplitzsee im Ausseerland, und endet mit den Fronius-Auen, den Mäandern der Lafnitz in der östlichen Steiermark. Kompakt werden die insgesamt 35 Anregungen für die sanfte Entdeckung steirischer Naturkleinode wie Moore, Trockenwiesen, Flussaltarme, Auwälder, Klammen und Seen beschrieben. Darunter - zur richtigen Zeit - einfache Spaziergänge wie um die Schachblumenwiese bei Großsteinbach oder Bergwanderungen wie zum Vorderen Lahngangsee im Toten Gebirge. Dazu gibt es jeweils Wandervorschläge, Hinweise auf Naturerlebnisse, Naturschutz, Einkehrmöglichkeiten, Anreise und Links, Tipps, viele Fotos und sehr hilfreiche schematischen Karten. Ein Ausflug in eine vielleicht noch nicht so bekannte Naturlandschaft wird damit leicht gemacht.

 

Naturerlebnis Steiermark. Ausflüge und Wanderungen in den steirischen Naturschutzgebieten.

Leopold Stocker Verlag. Graz 2010. 176 Seiten. € 19,90.

Herbert Raffalt. Magische Bergseen

 

2015. In dem kleinen Büchlein zeigt und beschreibt der erfahrene Bergführer Herbert Raffalt die schönsten 25 Wanderungen zu überwiegend steirischen Bergseen in den Niederen Tauern. Darunter die eindrucksvolle Seenlandschaft beim Klafferkessel, der romantisch-verträumte Ingeringsee und der grünglänzende Duisitzkarsee.

 

Magische Bergseen. Wandern in den Niederen Tauern.

Servus Verlag 2015. Reihe „Das große kleine Buch". 64 Seiten. € 5,99.

Bernhard Kaps. Wein-Wander-Wege

 

2012. In dem ausgiebig bebilderten Wanderführer erläutert der Autor anfangs kurz seine regionale Gliederung des steirischen Weinlandes (Schilcherland, Sausal, Südsteirische und Klapotetz-Weinstraße, Südost- und Oststeiermark) und die steirische Weinsorten. Die gut beschriebenen Spaziergänge und Rundwanderungen führen dann zu Buschenschänken, einigen "Gaststätten" und Sehenswürdigken. Die Kartenausschnitte sind dem handlichen Buchformat entsprechend klein geraten. Dafür sind die Info-Kästen (Weglänge, Gehzeit, Gesamtanstieg, Ausgangspunkt usw.) der 50 Routenvorschläge umso hilfreicher.

 

Wein-Wander-Wege. Die schönsten Wanderungen zu den steirischen Buschenschänken.

Styria Regional 2012.

Hans Hödl. Wandern in der Steiermark

Es ist immer ein Vergnügen, den Wanderempfehlungen des Berg- und Wanderexperten Hans Hödl zu folgen. Seine genauen Wegbeschreibungen, kleinen Skizzen für eine grobe Orientierung, Info-Kästen mit kurzen Angaben über Anfahrt, Wegverlauf und Wegzeiten, Einkehrmöglichkeiten u. a. sowie Hinweise auf Sehenswertes in der Umgebung erleichtern die Vorbereitungen sehr. Und die prächtigen Farbbilder laden ein, gleich loszuwandern.

Hans Hödl. Wandererlebnis Oststeiermark

 

2013. Dieses Wanderbuch führt durch die landschaftliche Vielfalt der Oststeiermark und beginnt damit bei den Fischbacher Alpen und dem Wechselgebirge. Durch das Almenland und das Joglland geht es in das Bergland zwischen Graz und Hartberg, weiter in das Thermen- und Vulkanland bis in die Auwälder der Mur.

 

Wandererlebnis Oststeiermark. Vom Hochwechsel bis zu den Mur-Auen im Süden.

Steirische Verlagsgesellschaft 2013.

Hans Hödl. Bergerlebnis Wölzer, Rottenmanner, Triebener Tauern und Seckauer Alpen

 

2010. Dieses Wanderbuch beschreibt Touren aus dem Ennstal, dem Palten- und Liesingtal, dem Murtal, dem Pölstal und dem Sölktal samt ihren Seitentälern.

 

Bergerlebnis Wölzer, Rottenmanner, Triebener Tauern und Seckauer Alpen. Die Wege zu den Gipfeln, Almen, Bergseen und Hütten.

Steirische Verlagsgesellschaft 2008.

Wandertouren im Süden und Osten von Österreich

Martin Marktl, Astrid Christ. Wochenendtouren Österreich Süd

 

2017. Erlebnis- und abwechslungsreich geht es in diesem Wanderbuch durch die wunderbare Bergwelt der österreichischen Bundesländer Kärnten und Steiermark. 25 Touren für ein Wochenende mit Hüttennächtigungen ‚zwischen Gletscher und Weinland’, überwiegend 2 bis 2 ½ Tagesstrecken, führen durch den sonnigen Süden Österreichs.

Das sehr ausführliche Inhaltsverzeichnis und eine aufklappbare Übersichtskarte erleichterten mir eine rasche erste Orientierung. Begleitet von schönen Fotos, detaillierten Ausschnitten von Wanderkarten und Höhenprofilen folgte ich - vorerst lesend - neugierig den Vorschlägen und Beschreibungen, wie z. B. dem leichten Arriacher Spaziergang (Nr. 6, 3 ½ -4 Tage), einem Rundweg um den geografischen Mittelpunkt Kärntens, oder der ebenfalls leichten Keutschacher 4-Seen-Tour (Nr. 9, 2 Tage), einer Rund-Wanderung für die ganze Familie. Schwieriger wurde es dann schon in den Schladminger Tauern (Nr. 15, 2 ½ Tage), auf der fordernden und faszinierenden Wanderung vom Untertal und vorbei an den beiden Giglachseen bis zur Hochwurzenalm, und bei der Gesäusedurchquerung (Nr. 17, 2 ½ Tage). So führen die beiden Autoren mit vielen Anregungen konditionsstarke, Genuss- und Familien-Wanderer auf reizvolle Wochenendtouren - vom Nationalpark Hohe Tauern über die Kärntner Seen bis ins Steirischen Weinland.

 

Wochenendtouren Österreich Süd. Kärnten und Steiermark. Rother Wanderbuch.

Bergverlag Rother 2015. 184 Seiten. € 17,40.

Franz und Rudolf Hauleitner. Wandern am Wasser Ostösterreich

 

2017. Die Besprechung kommt demnächat. Bitte noch etwas Geduld.

 

Vorläufig steht hier auszugsweise der Verlagstext:

 

"Wildbäche murmeln neben den Wanderpfaden, Wasserfälle stürzen tosend ins Tal, ein beherzter Sprung in den klaren Bergsee bietet Erfrischung an heißen Sommertagen – Wasser hat eine ganz besondere Anziehungskraft. Und bei Kindern mit ihrem Spieltrieb kommt bei Touren am Wasser garantiert keine Langeweile auf. Das Rother Wanderbuch »Wandern am Wasser Ostösterreich« stellt 51 Touren vor, bei denen das »nasse Element« im Mittelpunkt steht."

 

Wandern am Wasser Ostösterreich. 51 Touren zwischen Enns und Neusiedler See. Rother Wanderbuch.

Bergverlag Rother 2015. € 17,40.

Hans Hödl. Totes Gebirge

 

2017. Bereits in der 4. Auflage liegt nun der aktualisierte und handliche Wander- und Bergtour-Führer für das Totes Gebirge vor. Mit Hans Hödl geht es von allen Himmelsrichtungen in diese faszinierende österreichische Bergwelt zwischen der Steiermark und Oberösterreich: Hinein, hinauf und drüber. Der erfahrene Wander- und Bergexperte beschreibt 30 ausgewählte und mehrfach begangene, konditionell teilweise durchaus anspruchsvolle Touren im herrlichen Wechsel zwischen schroffen Felsen und anmutigen Almböden. Von leichten Wanderungen auch mit Familie bis zu Routen mit Kletterfahrung oder Bergführer reicht sein Angebot, bei dem z. B. die herrliche Aussichtswanderung mit dem Aufstieg zum Loser und die Runde über den Hochanger zum Augstsee in zwei Stunden zu bewältigen ist. Für den heurigen Sommer habe ich mir bereits vorgenommen, seiner 4-stündigen Route von Wörschach nach Stainach folgend durch das Naturdenkmal Wörschachklamm, zum Spechtensee mit seinem Mooren und über die Leistenalm zu wandern.

 

Totes Gebirge. 30 Wanderungen und Bergtouren.

Kral-Verlag. 4. überarbeitete und aktualisierte Auflage 2017. 160 Seiten. € 14,90.

Andreas Adelmann. Wandern am Wasser

 

2014. Die Auswahl an Freizeitangeboten für Familien ist groß. Am meisten Spaß machen den kleinen wie großen Wanderern aber wohl Wanderwege am Wasser: Mit rauschenden Wasserfällen und schmalen Holzsteigen, dunklen Klammen und tiefen Schluchten, glasklaren Seen mit Fischen und Enten, Bächen mit flachen Flussbetten, um kleine Steindämme zu bauen, Wasserläufe umzuleiten und barfuß ein wenig im Wasser zu plantschen. 30 schöne und abwechslungsreiche Wanderwege am Wasser führen in die Wiener und Grazer Hausberge, in die niederösterreichischen Voralpen sowie ins Wald- und Mühlviertel. Darunter der Wiener Wasserleitungsweg durchs Höllental, die Ybserklamm, der Leopoldsteinersee, der Klausgraben oder das Steinbachtal. Ein empfehlenswerter kleiner Führer, mit Wegskizzen und vielen Fotos, der die Wanderwege kurz beschreibt und familienorientiert alle wichtigen Informationen enthält.

 

Wandern am Wasser. Ötscher - Hochschwab – Schneeberg. 30 abwechslungsreiche Touren für die ganze Familie.

Styria Regional 2014. 144 Seiten. Einband: Franz. Broschur. € 19,99.

Christine und Michael Hlatky. Wandern für Faule: Steiermark und Kärnten

 

2014. Die Wander- und Bergwanderrouten in der Steiermark und Kärnten sind sorgfältig für all jene ausgewählt und zusammengestellt worden, die zwar gerne aber gemütlich wandern wollen. Die beiden Wanderexperten präsentieren 42 ansprechende, leichte Wanderungen mit vielen Varianten, bei denen Sessellift, Seilbahn, Bahn, Schiff oder eine Mautstraße den Anmarsch in herrliche Bergregionen erleichtern und helfen, kräfteschonend den Ausgangspunkt zu erreichen. Die schön bebilderten Routenvorschläge und informativen Wegbeschreibungen führen beispielsweise mit dem Sessellift oder über eine mautpflichige Alpenstraße zum bezaubernden Seenrundweg auf der Tauplitz oder mit der Gondelbahn zur Hüttenwanderung auf der Gerlitzen mit unglaublichen Ausblicken.
 

Wandern für Faule: Steiermark und Kärnten. 42 Touren mit Gondel, Lift, Bahn und Schiff.

Styria Regional 2014. 192 Seiten. Einband: Franz. Broschur. € 19,99.

Unterwegs in Slowenien

Wolfram Guhl. Nationalpark Triglav 

 

2014. Bergauf und bergab, meist zu Fuß aber auch mit dem Rad, führen 20 Routen durch das Bergparadies des malerischen Nationalparks Triglav im Dreiländereck Österreich, Italien und Slowenien. Kartenskizzen zu den einzelnen Routen erleichtern die Orientierung und Fotos geben einen ersten Eindruck von der Schönheit einer ungemein reizvollen und vielseitigen Landschaft, deren Ursprünglichkeit noch weitestgehend erhalten werden konnte. Detaillierte Wegbeschreibungen führen z. B. in die tiefen Schluchten der Tolminka-Klamm, auf den Gipfel des mächtigen Triglav - mit 2864 Metern der höchste Berg Sloweniens -, zur smaragdfarbenen Soca und ins Sieben-Seen-Tal, dem Herzstück des Nationalparks Triglav.

 

Nationalpark Triglav. Ein Bergparadies in Slowenien.
Styria Regional Carinthia 2014. 4.,überarbeitete Auflage. 204 Seiten. Einband: Klappenbroschur. € 19,99.

Wandern im Internet. Gehen um anzukommen

Hinweistafel beim Grazer Hilmteich. (Foto: Sudy)

 

> Jahrelange Wandererfahrung, lokal verwurzelte Guides und ein respektvoller Umgang mit den bereisten Regionen

> Wanderreisen für Erwachsene, Familien und Gruppen in Europa, Afrika, Asien und Amerika

 

> Reiseführer für Österreich der Österreich Werbung (ÖW), Österreichs nationaler Tourismusorganisation

 

Empfehlen Sie diese Seite auf:

power&health - Sabine Dunkler | Ihr Studio für Fitness & Gesundheit in Graz!

Radetzkystraße 9, 8010 Graz

Tel. 0664 85 37 467

Mo - Fr  von 06:30 bis 19:00

sowie nach Vereinbarung