Gesundheits- und Sozialwesens. Notizen 2017

Aufbruchstimmung wie an einem sonnigen Morgen oder letzte Sonnenstrahlen und beginnende Abendämmerung?

 

Es liegt beim Betrachter, das Bild für sich zu deuten. Und es liegt an uns selbst, für die eigene Gesundheit  zu sorgen und über die Entwicklung des Leistungsangebots und des Qualitätsstandards unseres Gesundheits- und Sozialsystems mit zu entscheiden. Vorschläge für Reformen und Kritik - meist an den anderen - gibt es zu Hauf. Themen wie die Entwicklung der Biotechnik, einer Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts, oder soziale Innovationen als Faktor der Wirtschaft sind wohl unbestritten in ihrer Bedeutung erkannt. Wir berichten hier daher vorwiegend über beeindruckende Entwicklungen und besonders Hilfreiches.

Auf dieser Seite lesen Sie Wissenswertes kurz gefasst über

  • Teddybär-Krankenhaus 2017
  • Jahrbuch. Gesundheitspolitik und Gesundheitswirtschaft 2016

Flauschige Patienten warten auf die O“Bär“Ärzte

Mai 2017. Das Teddybär-Krankenhaus Graz wird einmal jährlich von der AMSA (Austrian Medical Students' Assocciation) an der Med Uni Graz (Medizinische Universität Graz) veranstaltet. Es bietet Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren die Möglichkeit, ihre kranken oder verletzten Stofftiere behandeln zu lassen. Die Kinder lernen so auf spielerische Weise den Ablauf eines Krankenhausbesuchs kennen.

Teddybär-Krankenhaus 2017

 

Dienstag, 23.05. von 08.00 bis 13.00 Uhr (geschlossener Termin)

 

Dienstag, 23.05. von 14.00 bis 16.30 Uhr (offener Termin für alle Interessierten)

 

Mittwoch, 24.05. von 08.00 bis 13.00 Uhr (geschlossener Termin)

 

Zum Termin 23.05. von 14.00 bis 16.30 Uhr sind Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren mit Begleitperson herzlichst eingeladen. Der Eintritt ist frei.

 

Ort: Medizinische Universität Graz, Eingangszentrum, Auenbruggerplatz 2, 8036 Graz

 

www.medunigraz.at/teddybaer

 

Aus den Impressionen 2016

Aus den Impressionen 2015

Der Nächste bitte! 

In ein paar Tage öffnen sich wieder die Türen des Teddybär-Krankenhauses an der Med Uni Graz. Die Teddy-Docs werden dann Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren auf spielerische Art und Weise den Ablauf eines Arztbesuches bzw. eines Besuches im Krankenhaus erklären. Als Patienten dienen dabei die Lieblings-Plüschtiere der Kinder, die unter der tatkräftigen Mithilfe der kleinen Begleiter untersucht und behandelt werden.

 

Mit dem Teddy zu Besuch beim Onkel Doktor

Beim Teddybär-Krankenhaus an der Med Uni Graz wird ein typischer Arzt- bzw. Krankenhausbesuch auf kindgerechte Art und Weise simuliert. Jedes Kind wird von einem Teddy-Doc, das ist Studierender der Humanmedizin an der Med Uni Graz, betreut. Auf die Aufnahme folgen das Anamnesegespräch und die Untersuchung, die Diagnose sowie die Behandlung des Stofftieres. Zum Abschluss geht es dann noch in die Teddybären-Apotheke, wo die jungen Begleiter die richtige „Medizin“ für den kleinen Kuschelfreund abholen können.

 

Auf diese Weise soll den Kindern spielerisch die Angst vor Ärzten und klinischen Untersuchungen genommen werden. Allerdings heißt es auch tatkräftig mithelfen, wenn Verbände angelegt, Operationen durchgeführt oder Spritzen verabreicht werden müssen.

 

Rettungswagen und Erste Hilfe

Das Rote Kreuz Steiermark wird mit einem Rettungswagen dabei sein und den Kindern einen Einblick in die tägliche Arbeit von Rettungssanitätern geben. Auch die Initiative „Drück Mich!“ nimmt heuer am Teddybär-Krankenhaus teil und wird die Besucher über Erste Hilfe Maßnahmen informieren, die jeden zum Lebensretter machen können.

 

www.medunigraz.at/teddybaer | Das Teddybär-Krankenhaus

Gesundheitspolitik und Gesundheitswirtschaft in Österreich. Das Jahr 2016 im Rückblick

Februar 2017. Bereits zum achten Mal seit 2009 gibt es diesen kompakten Überblick über Entwicklungen, Erfolge und Niederlagen sowie über die bedeutendsten Player der Politik und Wirtschaft im österreichischen Gesundheits- und Sozialwesen. Das Jahrbuch 2016 mit neuem Cover, herausgegeben von Sanofi Österreich in Kooperation mit der Plattform Gesundheitswirtschaft Österreich der WKO und der Tageszeitung "Der Standard", richtet sich wieder an alle Entscheidungsträger und Interessierte. Es soll diese zum Nachlesen, Nachdenken und Handeln anregen und dadurch zu einer positiven Auseinandersetzung mit den vielen und oftmals sehr komplexen Themen der Gesundheitspolitik und Gesundheitswirtschaft beitragen.

www.gesundheitspolitik2016.at

 

sanofi-aventis GmbH. Österreich 2016. (Herausgeber).

Jahrbuch Gesundheitspolitik und Gesundheitswirtschaft in Österreich 2016. Das Jahr im Rückblick. 8. Ausgabe.

Empfehlen Sie diese Seite auf:

power&health - Sabine Dunkler | Ihr Studio für Fitness & Gesundheit in Graz!

Radetzkystraße 9, 8010 Graz

Tel. 0664 85 37 467

Mo - Fr  von 06:30 bis 19:00

sowie nach Vereinbarung