München. Prachtvoll-gemütliche Residenzstadt

Hier lesen Sie über

  • Meine Lokale
  • Ein paar Jänner-Tage in München
  • Weihnachtsbummel
  • München Online
  • besondere Bücher

München. Wo ich gerne hingehe, esse, sitze und Menschen schaue

Text und Fotos: Reinhard A. Sudy

Kuffler Restaurant Bar Grill

Demnächst mehr!

 

 

 

 

Hofgraben 9, 80539 München

Guido al Duomo.

Demnächst mehr!

 

 

 

 

Frauenplatz 12, 80331 München

München. An einem eiskalten, sonnigen Wochenende

Text: Reinhard A. Sudy

Fotos: Hedi Grager, Reinhard A. Sudy

München. (Foto: Sudy)

 

 

Beitrag ging verloren, kommt aber noch und ist in Vorbereitung, Bitte Geduld.

 

 

Stand: Juni 2012. Zuletzt aktualisiert im Jänner 2016.



Weihnachtsbummel vom Marienplatz zum SendlingerTor

Text und Fotos: Reinhard A. Sudy

Mein vorweihnachtlicher Bummel führt in die mit rund 1,3 Millionen Einwohnern drittgrößte Stadt Deutschlands. München ist durch das Hofbräuhaus, Oktoberfest und die beiden prominenten Fußballvereine wohl den meisten bekannt. Die bayrische Hauptstadt hat aber noch viel mehr zu bieten. Es braucht aber seine Zeit, um München Stück für Stück zu entdecken. Einen ersten und bleibenden Eindruck erhält man am besten bei einem Spaziergang durch die Altstadt Münchens. Zwischen den großen Stadttoren, Isartor, Sendlinger Tor und Karlstor, dessen „Vorplatz“ im Volksmund als Stachus bezeichnet wird, und dem Odeonsplatz liegen viele der bemerkenswerten Sehenswürdigkeiten.

Peterskirche und Hackerhaus
Vom Marienplatz im Zentrum Münchens sind es nur ein paar Schritte bis zum Petersplatz mit der ältesten Münchner Pfarrkirche aus dem 12. Jahrhundert. Hoch ragt hier der begehbare Turm der Peterskirche (Kirche Alter Peter) in die Höhe. Die Mühe der vielen Treppen wird durch einen wunderbaren Blick über die Stadt belohnt. Ein paar Schritte weiter beginnt dann die Sendlinger Straße. Hier hat die Traditionsgaststätte Hackerhaus im Alten Hackerbräuhaus ihren Sitz. Das Stammhaus der Hacker-Pschorr-Brauerei ist heute eine urige, geräumige und dennoch ungewöhnlich gemütliche Gaststätte mit mehreren Stuben, einem angenehm unterteilten Kellergewölbe und einem Gastgarten im Innenhof.
Sendlinger Straße
Nur ein wenig abseits der bekannten Plätze, Einkaufsstraßen und Fußgängerzonen führt die Sendlinger Straße von der Peterskirche zum Sendlinger Tor, einem der alten Stadttore aus dem 14. Jahrhundert. Diese interessante Einkaufsstraße fasziniert durch einige wunderschöne Hausfassaden, originelle Geschäfte und das Hackerhaus.
  • Rene Lezard. Maximilianstraße 8. Ein winziges Weinbar-Café unter den Arkaden mit köstlichen Kleinigkeiten
  • roma. Maximilianstraße 31. Geräumiges Café-Bar-Restaurant der Schauspielerin und Mitinhaberin Iris Berben

 

 

 

Stand: Frühjahr 2006.

Veröffentlicht: Zwischen Marienplatz und Sendlinger Tor. Ein vorweihnachtlicher Bummel durch München. In: Gsund. Menschen helfen Menschen. Nr. 48 Dezember 2005. Seite 50.

München Online

  • www.muenchen.de (das offizielle Stadtportal mit umfassenden Informationen für den Besucher)

 

 

 

Kleine Bücherecke. Ein wenig zum Schmökern

Christopher Weidner. Mystische Orte in München

 

2013. Viele Geschichten ranken sich um die Anfänge Münchens, um den Marienplatz im Herzen der bayrischen Landeshauptstadt, die einstigen, heute kaum noch erkennbaren drei Hügeln St. Peter, Frauenkirche und Alter Hof und die Viertel der „inneren Stadt“: Angerviertel, Hackenviertel, Kreuzviertel und Graggenauer Viertel. Der Spaziergang führt hier zu den von Sagen und Legenden umrankten Orten und Gebäuden und der Blick schweift dabei zu Sehenswertem und Verborgenem: Wie z. B. zur Statue des Stadtgründers Heinrich der Löwe, der mit gezücktem Schwert und Schild vom Alten Rathaus blickt, zum Löwen-Relief an der Fassade der Stadtsparkasse, zum Drachen am Wurmeck oder zur Pflasterstein-Markierung des ehemaligen Westtors vor dem Kaufhaus Hirmer. Die Vielfalt teils mystischer Besonderheiten ist überraschend, das Lesen darüber ein Vergnügen.

 

Mystische Orte in München. Mit Fotos von Christopher Weidner.

Pichler Verlag 2013. € 24,99.

Empfehlen Sie diese Seite auf: