Auf der Suche. Pilgerwege und Wallfahrtsorte

Pilger und Wallfahrer blicken bereits auf eine lange Tradition zurück und bewegen sich gleichzeitig in ihre eigene Zukunft. Wer heute auf eine Pilgerreise geht, begegnet auf seinen Wanderungen durch Natur und Kultur anderen Menschen und sich selbst.

Hier lesen Sie über

  • Pilgern und Pilgerwege in Österreich. Print und Online
  • Wallfahrtsort Mariazell
  • Shrines of Europe

Auf den Spuren der Pilger und Wallfahrer

www.pilgern.info | Steirische Tourismus GmbH | Auf den Spuren der Pilger und Wallfahrer

 

www.pilgerwege.at | Arbeitskreis Tourismuspastoral der Katholischen Kirche Österreichs / NETZWERK "Pilgern in Österreich"| Internet-Portal mit einer Übersicht aller heimischen Pilgerwege und Links zu den Websites der einzelnen Pilgerwege

 

Tourismusportal der Steiermark | Wandern / Pilgern in Österreich

 

Folder ...

 

Juni 2019.

 

 

Folder "Steirisch-Slowenische Marienpilgerwege"

 

Folder "Mariazeller Gründerweg"

 

Folder "Weststeirischer Jakobsweg"

 

 

 

 

 

In Vorbereitung!

Ingeborg Berta Hofbauer. Heute breche ich auf

 

2019. Gleich beim ersten, raschen Durchblättern und schnellen Hineinlesen bin ich am sechsten Tag mit dem Thema 'Besinnung' hängen geblieben. Die Autorin schreibt hier am Ende ihre Antwort auf die leidigen Gespräche über 'gemachte' Höhenmeter, Schritte und Kilometer: "Ich habe nicht gemacht, ich habe gelauscht, gesehen und wahrgenommen." Nachdenklich

habe ich das kleine Buch zur Seite gelegt, um es später und in aller Ruhe zu lesen. Das habe ich auch getan und bin - behutsam begleitet und geführt von den sehr spirituellen Gedanken, kleinen Anekdoten und praktischen Anregungen der Autorin - ihrem 21-tägigen Pilgerweg gefolgt. Wer sich darauf einlässt, wird sich bewusst, wie Wendepunkte unseres Lebens zu einem Aufbruch führen können und wie gut es tut, auf unseren Wegen wieder mehr zu schauen und ohne Ablenkung den Augenblick zu erleben. Eine leere Seite nach jedem 'Pilgertag' lädt dazu ein, eigene Gedanken und Empfindungen festzuhalten und aufzuschreiben. Treffend beendet ein Zitat von Johann Wolfgang von Goethe den 21. Tag: "Nur wo du zu Fuß warst, bist du wirklich gewesen". Es lohnt sich, dieses kleine 'Tagebuch' der Autorin immer wieder in die Hand zu nehmen und sich auf ihre Erlebnis- und Gedankenwelt einzulassen, auch wenn man nicht vor hat, auf eine Pilgerreise zu gehen.

 

Heute breche ich auf. Der persönliche Begleiter für meinen Pilgerweg.
Styria Verlag 2019. 128 Seiten. € 18,00.

Christina Rademacher. Pilger für einen Tag

 

2017. Auf das Bedürfnis der Menschen nach Stille, Zurückgezogenheit und einfachem Leben - zumindest für ein paar Tage - haben bereits viele Klöster reagiert. Sie bieten, oftmals eingebettet in das Klosterleben, z. B. Urlaubs-, Auszeit- oder Fastenwochen für Körper und Seele an. Wem dafür die Zeit fehlt, dem tut oft schon ein spontaner Tagesausflug gut. Hier hilft die Autorin mit ihren 15 ausführlich beschrieben Wander-Anregungen einschließlich der Wegkarten und aller Hintergrundinformationen aus, um zumindest für einen Tag zu einem Pilger zu werden. Ihre drei- bis vierstündigen, durchwegs leichten, entspannenden und zugleich abwechslungsreichen Wanderungen im schönen Niederösterreich führen zu einigen touristischen Highlights aber auch zu Inseln der Ruhe und an Orte voller Geschichte. Sie sind mit der Besichtigung von Stiften und Klöstern mit ihren Kunstschätzen und Kartausen verbunden. So führt gleich die erste Wanderroute ‚Baustelle mit Schatzkammer‘ von Heiligenstadt über den Leopoldsberg zum Stift Klosterneuburg, die letzte ‚Idylle mit Ecken und Kanten‘ von Rosenau am Sonntagberg zum Stift Seitenstetten. Allen gemeinsam ist die Einladung der Autorin, die unterschiedlichsten Orte der Stille und Inseln der Ruhe anzunehmen und auf sich wirken zu lassen. Wie z. B. die beiden Empfehlungen in der Wanderroute ‚Fata Morgana über der Wachau‘, die von Paudorf über Waxenberg und St. Blasien zum Stift Göttweig führt: Zu einer meditativen Liegepause auf einer Bank im Schatten der 16 Göttweiger Mammutbäume mit Blick in die weit entfernten Kronen oder zu einer Rast beim Gipfelkreuz auf dem Waxenberg, um den außergewöhnlichen Blick von oben auf das Benediktinerstift zu genießen.

 

Pilger für einen Tag. Wanderungen zu Niederösterreichs Klöstern.
Styria Verlag 2017. 176 Seiten. € 19,90.

Mariazell. Gnadenort im steirische Norden

Basilika Mariazell. (Foto: Sudy)

 

Veröffentlicht: Wallfahrtsort Mariazell. Immer mehr Menschen machen sich auf den Weg und wandern auf den Spuren einstiger Pilger und Wallfahrer. In: Gsund. Menschen helfen Menschen. Nr. 59 September 2008. Seite 62.

Shrines of Europe. Europäische Wallfahrtsorte

Symbol des Netzwerkes „Shrines of Europe“. (Foto: Sudy)

Juni 2013. In Europa gibt es zahlreiche Wallfahrtsstätten, darunter einige ganz große, zu denen Menschen aus aller Welt pilgern. In der europaweiten Initiative „Shrines of Europe“ haben sich bisher sechs der großen europäischen Wallfahrtsorte zusammengeschlossen. Dies sind alphabetisch: Altötting (Deutschland), Czestochowa (Polen), Fatima (Portugal), Loretto (Italien), Lourdes (Frankreich) und Mariazell (Österreich). Ziel dieser 1996 ins Leben gerufenen Initiative „Shrines of Europe“ ist es, die bedeutendsten Marienwallfahrtsorte Europas unter einem gemeinsamen Dach den Pilgern der ganzen Welt näherzubringen. Gemeinsam sollen die Ansprüche an Pilgerstätten im 21. Jahrhundert bewältigt werden, wozu auch gemeinsame Ziele, ein gemeinsamer Außenauftritt und die Neugestaltung der Internetseiten gehören. Das Foto zeigt das weithin sichtbare Symbol des Netzwerkes „Shrines of Europe“, oben auf einem alten Brunnen am Platz vor der Basilika Mariazell.

 
www.shrines-of-europe.com

Empfehlen Sie diese Seite auf:

power&health - Sabine Dunkler | Ihr Studio für Fitness & Gesundheit in Graz!

Radetzkystraße 9, 8010 Graz

Tel. 0664 85 37 467

Mo - Fr  von 06:30 bis 19:00

sowie nach Vereinbarung