Grazer Stadtplanung und Architektur für die Zukunft

Neue Stadträume sind im Entstehen. Raum-und Stadtplaner, Verkehrs- und Umweltexperten, Architekten und andere entwickeln Stadtviertel der Zukunft: Komplex, vernetzt, nachhaltig, visionär und natürlich Nutzerfreundlich.

Hier lesen Sie über

  • Medical Science City. LKH & Med Uni Graz
  • Eggenberg. Reininghaus-Quartier
  • Smart City Graz-Mitte

Landeskrankenhaus und Medizinische Universität

Weiterlesen | LKH & Med Uni Graz

Vom Brauereiareal zu einem lebenswerten Stadtteil

Text: Reinhard A. Sudy

Fotos: Hedi Grager, Reinhard A. Sudy

Die Reinighaus-Gründe von der Süd-Ost-Ecke gesehen. © 2015 Reinhard A. Sudy
BIG-Coverfoto. © Oliver Wolf

Von der Bierbrauerei zu einem modernen Stadtteil

 

2015/2016. Auf dem Reininghaus-Areal weit im Grazer Westen entsteht ein neues urbanes Zentrum mit einem Mix aus Wohnungen, Büros, Geschäften, Lokalen, Kunst- und Kultur. Nach jahrelanger Vorbereitung wird nun aus kühnen Visionen eine zukunftsorientierte Realität.

Die 20 Seiten des "BIG spezial - Reininghaus" im Großformat vom Mai 2016, des offiziellen Mediums der Stadt Graz, sind diesem neuen Stadtteil gewidmet. Sie dokumentieren in einer Zeittafel die bewegende Geschichte des Gebietes, das untrennbar mit den Gebrüdern Reininghaus verbunden ist, zeigen an Hand eines Planes unter anderem übersichtlich, was erhalten bleibt, wo Neues entsteht, wie der Grünraum eingebettet wird oder wie die teils visionären Bauten aussehen sollen.

Zahlreiche Wettbewerbe für die einzelnen Quartiere des zukünftigen neuen Stadtteils wurden mittlerweile bereits durchgeführt. Sie geben einen guten Eindruck über die bevorstehenden Bauvorhaben, deren Baubeginne nun unmittelbar bevorstehen.

 

www.reininghaus-findet-stadt.at

 

big_spezial_reininghaus_web.pdf
PDF-Dokument [6.2 MB]

 

Über Biotope, Graugänse und ein Brunnenschutzgebiet

 

2015. Im südwestlichen Bereich des ehemaligen Brauereiareals, etwas abseits gelegen und hinter Bäumen und Buschwerk versteckt, haben einige idyllische Teiche und Biotope die Entwicklungen der letzten Jahrzehnte überdauert. Nun sollen sie in absehbarer Zeit aufgelassen und die dort seit vielen Jahren lebenden Wildtiere, konkret geht es um einige flugunfähige Graugänse, möglichst behutsam und artgerecht umgesiedelt werden. Soweit zum Detail eines Plans, der ja auf den 54 Hektar großen Reiniunghausgründen Wohnraum für 15.000 Menschen schaffen will.

Nach einer aktuellen Zeitungsmeldung mit dem Titel "Keine 'leichte Geburt', aber Happy End für die Graugänse" ist deren Übersiedlung durch den Tierschutzverein Purzel & Vicky in eine neue Teich-Heimat erfolgreich abgeschlossen worden (Christa und Eva Blümel, Kronen Zeitung, 7. Oktober 2015, Seite 18f).

Smart City Graz-Mitte mit 60 m hohem Science Tower

Helmut List Halle mit dem Rohbau des Science Tower. © 2016 Reinhard A. Sudy
Eine langgezogene Graffiti-Mauerwelt mit einigen schönen Arbeiten begrenzt (noch?) den Südrand einer großen Wiesenfläche, auf der ein Teil der Smart City Graz-Mitte entstehen wird. © 2015 Reinhard A. Sudy

Vom Industriegebiet zur Smart City Graz-Mitte 

 

2015/2016. Rund um die Helmut-List-Halle in der Waagner-Biro-Straße entsteht auf einem etwa 13 ha großen Areal ein neuer Stadtteil. Mit dem 60 m hohen Science Tower von SFL Technoolgies und seiner 'Eisernen Krone' als Wahrzeichen und Leucht-Turm werden hier Wohnungen einschließlich Kinderbetreuung, Geschäfte, Gastronomiebetriebe und ein Schulcampus errichtet werden.

Die Bezeichnung 'Smart City Graz Waagner-Biro' für dieses neue Stadtviertel westlich des Grazer Hauptbahnhofs erinnert an die einst hier stehenden Hallen des österreichischen Stahlbauunternehmens Wagner-Biro. 

 

www.smartcitygraz.at

Empfehlen Sie diese Seite auf: