Unterwegs in Österreich. Auf einem Blick

Hier sehen Sie eine politische Landkarte Österreichs und lesen über

  • Österreichweiter Routenplaner
  • Österreich Online in Arbeit
  • Eckdaten in Vorbereitung
  • Literaturtipps

Landkarte von Österreich mit seinen Bundesländern

© Europäische Kommission. Quellen: EUROPA. Die EU im Überblick / www.mygeo.info

VOR. Kostenloser österreichweiter Routenplaner

Österreich im Internet

www.genuss-region.at  | Genuss Region Östereich

 

www.romantikhotels.com/oesterreich | Romantik Hotels & Restaurants

 

www.schlosshotels.co.at | Romantische Hotels, historische Landhäuser und Restaurants in Österreich und seinen Nachbarländern

 

www.kloesterreich.at | Urlaube in Klöstern und Stiften

Facts & Figures

<< Neues Textfeld >>

Österreich erlesen. Land, Leute und Leben

Hier lesen Sie über

  • Gesellschaft, Politik und Zeitgeschichte
  • Küchen und Köche
  • Stadt und Land
  • Magazine und Zeitschriften

Gesellschaft, Politik und Zeitgeschichte

Österreichische Industriegeschichte GmbH (Hg.). Österreichische Handelsgeschichte

 

2012. Nahezu täglich kommen wir mit dem Wirtschaftsbereich des Handels in Kontakt. Er ist für uns zum einem selbstverständlichen und gut funktionierenden Teil unserer Gesellschaft geworden. Die Autoren, österreichische Historiker und Wirtschaftswissenschaftler, zeigen uns die vielen spannenden Facetten der Geschichte und Gegenwart dieses Arbeits- und Lebensbereichs in Österreich: Vom Einzel- und Großhandel bis zum Handel in Europa, Internetshopping, staatliche Regelungen oder Werbung und Marketing sind nur einige der Aspekte. Angenehm viele Fotos wie die eines alten Pez-Automaten mit dem Sujet der 'Pez-Dame' machen die Berichte lebendig. So wird die 300 Jahre umfassende „Österreichische Handelsgeschichte“ zu einem wahren Warenlager: Analysen und Tabellen, Bilder und Texte zeigen die beeindruckenden Entwicklungen von Bandlkramern zu Weltkonzernen und vom Handwagerl zu Logistikriesen und damit ein besonderes Panorama der österreichischen Landeskunde.

 

Österreichische Handelsgeschichte. Von den Anfängen bis zur Gegenwart.

Styria premium 2012. 304 Seiten. € 49,99.

Küchen und Köche

Adi Bittermann, Ingrid Pernkopf und Renate Wagner-Wittula. Die Österreichische Küche

 

2016. Diese Kochbuch-Rezeptur ist schlichtweg erfolgreich. Man nehme drei exzellente Profis der vielfältigen österreichischen Küche, 500 Rezepte mit regionalen Facetten der Bundesländer, einen erfahrenen Fotografen, mische das alles mit Hintergrundinformationen zu Produkten und Gerichten und schon ist ein neues und umfassendes Grund-Kochbuch fertig. Dass alle Rezepte wie für Suppenklassiker, für Schnitzel, Schweinsbraten und Knödel und für unwiderstehliche Mehlspeisen an die heutigen Kochtechniken und Essgewohnheiten angepasst wurden, nimmt man schon (fast) wie selbstverständlich hin. Dazu gibt es überaus hilfreich eine Kennzeichnung mit (ein bis drei) Hauben-Symbolen beziehungsweise mit einem grünen Hinweis auf vegetarische Rezepte.

Einige der „Ein-Hauben-Gerichte“ für Hobbyköche - also gerade richtig für mich - habe ich bereits auf Anhieb erfolgreich probiert: Den Hühnersuppentopf, das Pilz-Erdäpfel-Gröstel und das Erdäpfelgulasch. Mit zwei Hauben gekennzeichnete Gerichte sind etwas schwieriger nachzukochen und erfordern etwas Übung und Erfahrung: Das Forellenfilet auf Safranrisotto steht aber schon auf meiner Kochliste.

Praktischerweise ist das umfangreiche Koch-Kompendium ist gegliedert nach kalten Vorspeisen, Suppen & Suppeneinlagen, Beilagen, Zwischengerichten, Hauptspeisen Fisch, Hauptspeisen Fleisch und natürlich mit einer süßen Küche als Abschluss. Da und dort gibt es hilfreiche Tipps, und ein Glossar erklärt österreichische Ausdrücke, die mir fast vollständig vertraut waren: Bis auf die Begriffe „Zeste“ für ganz fein geschnittene oder geriebene Schalen von Zitronen oder Orangen und „Dalken“ beziehungsweise „Liwanzen“ für eine ganz kleine Palatschinken-Variante. Wussten Sie das schon?

Ein der Gliederung des Kochbuchs folgendes Register und ein alphabetisches Register aller Speisen und Produkte runden dieses herrliche, gewichtige Standardwerk ab, in dem ich gelegentlich schmökere, einfach so, und mir Gusto hole.

 

Die Österreichische Küche. Mit Fotos von Arnold Pöschl.

Pichler Verlag 2015. 432 Seiten. € 39,90.

Clemens Ettenauer (Hg.). Vegetarischer Lokalführer Österreich

 

Oktober 2014. Klein, überaus handlich und dennoch sehr informativ wurden alle Lokale Österreichs, in denen weder Fleisch noch Fisch auf der Speisekarte stehen, getestet und kritisch kommentiert. Die Reihung nach  Bundesländern - manche brauchen überraschend wenig  Platz - und ein alphabetischer Index sind hilfreich, um auf eine sehr angenehm beschriebene vegetarische Entdeckungsreise zu gehen.

 

Vegetarischer Lokalführer Österreich. 

Holzbaum Verlag. Wien 2014. 1. Auflage. 120 Seiten. € 10,00.

Ingrid Pernkopf, Renate Wagner-Wittula. Die traditionelle österreichische Küche

 

2014. Die Fotos der Speisen machen richtig Gusto und die Schritt-für-Schritt-Anleitungen für deren Zubereitung machen es leicht, die Köstlichkeiten nachzukochen. Die Autoren haben in dem "gewichtigen" Kochbuch all jene klassischen Rezepte zusammen getragen, die die traditionelle österreichische Küche ausmachen, und unter anderem mit zahlreichen Abwandlungsmöglichkeiten bereichert. Kalorienreduzierte und weniger zeitaufwendige Rezepte, viele fleischlose oder vegetarische Hauptgerichte sind ihr Attribut an unsere neuen Ess- und Lebensgewohnheiten. Das Standardwerk der österreichischen Küche für jeden Haushalt beginnt ganz klassisch, aber mit originellen Themen-Überschriften wie "Österreich kalt erwischt" (kalte Vorspeisen und Jausen) oder "Löffel für Löffel" (Suppen), und schließt mit "Süßen Sünden" (warme Mehlspeisen).

 

Die traditionelle österreichische Küche. Fotografiert von Peter Barci.

Pichler Verlag 2012. 432 Seiten. € 34,99.

Alexandra Winkler (Hg.). Sacher - Das Kochbuch

 

2013. Das neu gestaltete, prachtvolle Sacher-Kochbuch ist wahrlich das große Standardwerk der feinen österreichischen Küche. Die traditionellen Rezepte wurden innovativ und kreativ weitergeführt, Bewährtes wurde damit behutsam unserer Zeit angepasst. Die 380 wirklich nachkochbaren Rezepte spannen den Bogen von weltberühmten Leitgerichten der Sacher-Küche wie Tafelspitz (klassisch oder mit Senfkruste), Backhenderl und Wiener Schnitzel über Klassiker wie Erdäpfelgulasch, gefüllte Paprika oder überbackene Schinkenfleckerln bis zu zur neuen Sacher-Küche z. B. mit pochierten Austern (mit Pumpernickel und Karfiol) oder Kopfsalatrisotto (mit Felsengarnelen und Speckschaum). Das Sacher-Kochbuch ist übrigens Gewinner in der nationalen Kategorie "Best Pastry Sweets Book" des internationalen Gourmand World Cookbook Awards.


Sacher - Das Kochbuch. Die feine österreichische Küche. Fotos: Michael Rathmayer, Rezepte: Werner Pichlmaier, Redaktion: Birgit Schwaner.
Pichler Verlag 2013. Styria premium. 2. Auflage. 400 Seiten. 380 Rezepte. € 39,99.

Stadt und Land

Rudolf Speil. Klammen & Schluchten in Österreich

 

2017. Es ist unglaublich, wieviel interessante, hilfreiche und wichtige Informationen - dazu Übersichtskarten und Farbfotos - in diesem Büchlein Platz gefunden haben. Der schöne Pressetext 'spricht' zu Recht von "tosenden Wassermassen, gischtenden Fällen, steilen Wänden und finsteren Felsenklüften" bei den Wanderungen durch die vielen wildromantischen Schluchten und Klammen in Österreich. Der Autor beschreibt ausführlich, oft ergänzt um natur- und kulturgeschichtliche Besonderheiten die schönsten Klammen, kleinere Klammen werden mit Kurzbeschreibungen vorgestellt. Es machte mir richtig Spaß, in diesem Wanderführer zu schmökern und dabei auf einige bekannte, viele neue und versteckte Naturschönheiten zu stoßen. Die nach Bundesländern gegliederten, auch für Familien mit Kindern geeigneten Touren durch Österreichs Klammen und Schluchten haben ihren besonderen Reiz: Sie verbinden ein wenig Geheimnisvolles mit prachtvollen Natur- und Wassererlebnissen.

 

Klammen & Schluchten in Österreich. An tosenden Wassern.

Leopold Stocker Verlag. 3., ergänzte Auflage 2017. 336 Seiten. € 17,90. 

Konrad Kramar/Beppo Beyerl. Wienerwald für Entdecker

 

2016. Die Fülle wunderbarer Entdeckungsreisen für Wienerwald-Neulinge ist auch eine interessante und handliche Einladung für Wienerwald-Erfahrene, sich wieder einmal auf einen der 15 historischen Streifzüge in und um Wien einzulassen. Kurz zusammengefasste Tipps zu Anfahrt, Zeitaufwand und den Einkehrmöglichkeiten erleichtern die Entscheidung, sich auf den Weg zu machen, um ein Stück Wienerwald zu entdecken. Dabei hilft die Übersichtskarte auf den Seiten 10 und 11 mit den von Nord (Kahlenberg und Leopoldsberg) nach Süd (Von Berndorf auf den Guglzipf) gereihten Spaziergängen. Einzig ein Ausreißer führt in den Westen (Laaben, Michelbach und Hegerberg). Die miteinander verwobenen Wegbeschreibungen und Gechichten sind ein wahres Lesevergnügen, das man sich aber bereits vor Reisebeginn gönnen sollte, um sich auf versteckte Kleinode, Aussichtswarten, Volksmärchen und besondere Pflanzenwelten einzustimmen.

 

Wienerwald für Entdecker. 15 Spaziergänge auf historischen Spuren.

Amalthea Signum Verlag. Wien 2016. 1. Auflage. 224 Seiten. € 19.95.

Willi und Hilde Senft. Die schönsten Seen Österreichs

 

2010. Die österreichische Seenwelt mit ihren bekannten, attraktiven und größeren Seen hat auch viele stille und reizvolle Berg-, Wald- und Moorseen.

 

Die schönsten Seen Österreichs. Entdecken, erleben und entspannen.

Leopold Stocker Verlag. Graz 2005. Vergriffen.

 

Willi und Hilde Senft. Die schönsten Bauernhöfe in Österreichs Bergen

 

2010. Quer durch die Berg- und Gebirgslandschaft Österreichs geht die Reise und öffnet dabei Augen und Herz für die Schönheiten alter Baukultur.

 

Die schönsten Bauernhöfe in Österreichs Bergen. Wandern, urlauben und entdecken.

Leopold Stocker Verlag. Graz 2004. Vergriffen.

 

Wolfgang Milan. Die schönsten Dörfer Österreichs

 

2010. Reizvolle Dörfer und kleine Märkte, eingebettet in idyllische Landschaften, strahlen heute noch einen ganz besonderen Zauber aus und können uns zum Träumen bringen. 


Die schönsten Dörfer Österreichs.

Leopold Stocker Verlag. Graz 2003. Vergriffen.

 

Hilde und Willi Senft. Die schönsten Almen Österreichs

 

2010. Über 300 Almen mit ihren Hütten, oft idyllisch eingebettet in die Wald- und Felsregionen des österreichischen Hochgebirges, werden hier vorgestellt.

 

Die schönsten Almen Österreichs. Brauchtum & Natur - erwandert und erlebt.

Leopold Stocker Verlag. Graz 2001. Vergriffen.

Magazine und Zeitschriften

Beste Österreichische Gastlichkeit. Ein Netzwerk österreichischer Gastlichkeit von Restaurants, Hotels, Produzenten, Landghasthäusern und Wirtshäusern lädt ein, traditionelle Küche aus der Region zu genießen.

www.boeg.at

 

Servus in Stadt & Land Österreich. Einfach. Gut. Leben.

Ein regionales und saisonales Lebensstil Monats-Magazin, das in den Traditionen und Werten des österreichischen Kulturraumes sowie im gesamten Alpenraum verwurzelt ist: Natur und Garten, Wohnen und Wohlfühlen, Land und Leute, Brauchtum und Mythen.

www.servusmagazin.at

 

 

Empfehlen Sie diese Seite auf: