P

Hier lesen Sie über

  • Puch Johann

Unterwegs auf den Spuren des Johann Puch.

Text und Fotos: Reinhard A. Sudy

Ein knallroter Puch 500 bei der Südsteiermark Classic im Einsatz. © Reinhard A. Sudy

Hier lesen Sie dann über

  • N.N | Vorschau
  • Johann Puch Museum Graz
  • Johann Puch in Bad Radkersburg
  • Fotogalerien: Zentralfriedhof Graz / Südsteiermark Classic 
Johann Puch - geb. 27. Juni 1862, gest. 19. Juli 1914. © 2015 Reinhard A. Sudy

 

Johann Puch / Janez Puh (1862 - 1914)

 

 

 

Damit werde ich hoffentlich zeitgerecht fertig!

 

 

Der Versuch des Johann Puch – eine eigene Automobilkonstruktion zu schaffen, hat Früchte getragen. Es gibt kaum jemanden, der die Marke oder das Logo Puch nicht kennt.

 

Puch/Puh wurde in der Untersteiermark/Štajerska geboren, bildete sich in Radkersburg/Radgona, Deutschland und Graz aus und eröffnete hier seine erste eigene Werkstatt. Mit der Produktion von Fahrrädern war er äußerst erfolgreich, bald kamen auch Motorräder und Autos dazu. Die eigene Motorenproduktion ermöglichte es dem Unternehmen, erfolgreich an Motorrad- und Autorennen teilzunehmen, auch das Luftschiff der "Renner-Brüder" war mit einem Puch- Motor ausgestattet. 1912 zog sich Johann Puch/Janez Puh aus dem Unternehmen zurück, im selben Jahr wurde es in eine Aktiengesellschaft umgewandelt.

1928 fusionierte die Puchwerke Aktiengesellschaft mit der Österreichischen Daimler-Motoren AG zur Austro-Daimler-Puchwerke AG , und der Automobilbau in Graz wurde eingestellt. Weiter produziert wurden jedoch Motorräder, darunter so bekannte Modelle wie die „Puch 250 S4".

1934 erfolgte die Vereinigung mit den Steyr-Werken zur "Steyr-Daimler-Puch AG".

Die Eingliederung in die nationalsozialistische Rüstungsindustrie bescherte dem Unternehmen 1941 ein riesiges neues Werk in Graz-Thondorf, von dem nach dem Zweiten Weltkrieg allerdings nicht mehr viel übrig war.

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Johann_Puch


 

 

Im Johann Puch Museum kann man alles, was den Namen Puch trägt, vom Oldtimer bis zum neuen Geländewagen, bewundern. Autos, Motorräder, Mopeds und Fahrräder, aber auch originale Holzmodelle, Schnittmodelle von einst und jetzt, ebenso wie umfangreiches Bildmaterial belegen die „bewegte“ Geschichte der Marke Puch. 

Eine Zeitreise im Johann Puch Museum in Graz

Cover-Seiten - hier aufgeklappt - des Folders über das Johann Puch Museum Graz.

Juli 2019. Dort, wo einst Johann Puch seine ersten Autos herstellte, konnte rechtzeitig in seinem 150. Geburtsjahr das neue und nach ihm benannte Museum eröffnet werden [30. Juni 2012].

Die 1912 errichtete und heute denkmalgeschützte Fertigungshalle P [für Pinzgauer] des ehemaligen Einser Werkes mit der Adresse Puchstraße 85 ist nun das Zuhause für rund 600 Ausstellungsstücke - Autos, Motorräder, Mopeds, Fahrräder und andere Exponate.

Johann Puch Museum Graz

Puchstraße 85 - 119, A-8020 Graz

Telefon: +43 664 4203640

Mail: johann.puch@aon.at

www.johannpuchmuseum.at

 

Weiterlesen | Das Johann Puch Museum in Graz. Eine Erlebniswelt

Bad Radkersburg. Grazer Tor und Johann Puch

Der "Rest" des im 16. Jahrhundert erbauten und 1887 abgetragenen Grazer Tors in Bad Radkersburg. Hier soll Johann Puch um 1878 das Schlosserhandwerk erlernt haben. (Fotos: Sudy)

Zu den Fotos oberhalb und unterhalb:

Oben: Unter dem Dachsims zeigen von Ornamenten umrahmte Graffiti verschiedene Puch-Fahrzeuge.

Unten: Die Darstellungen der historischen Puchwerke sind leider teils stark verwittert.

Joann Puch. Letzte Ruhestätte am Zentralfriedhof 

Südsteiermark Classic 2012. Faszination Puch 500

Empfehlen Sie diese Seite auf: